Jahresarchiv für 2006
 
 

Wider den WM-Klops!

23. Mai 2006 • Kategorie: Ernährung, Schweine im Weltall • Kommentare: 7

670 Kalorien. Das entspricht mehr als einer Tafel Schokolade. Mehr als einer Tüte Chips. Einem Kilo Bananen. Wahlweise auch einem satten Kilo Kartoffeln. 200 Gramm Pasta (Rohgewicht!) – oder dem geplanten komprimierbaren WM-Brötchen mit Frikadelle von McDonalds.
Den ganzen Beitrag lesen…

Böse Katze

22. Mai 2006 • Kategorie: Leib und Seele • Kommentare: 13

Nicht, dass hier irgendwelche Misverständnisse aufkommen: Ich habe nichts gegen Katzen. Ich halte sie auch nicht für bösartig. Aber es ist Pollenzeit, und das Thema Allergien kommt nicht nur in Zusammenhang mit stäubenden Pflänzchen aufs Tablett.
Den ganzen Beitrag lesen…

Harte Füllung

12. Mai 2006 • Kategorie: Leib und Seele • Kommentare: 9

Amalgam ist auch so ein Dauerthema. Schon immer hatte man ein ungutes Gefühl, wenn der Zahnklempner das knirschende Zeug aus Quecksilber und Silber in den ausgebohrten Schmelz stopfte. Tage später vagabundierten noch silbergraue Krümel im Mund herum, und wer weiß, wieviele davon den Weg in den Magen fanden.
Den ganzen Beitrag lesen…

Fernsehseuchen

11. Mai 2006 • Kategorie: Leib und Seele, Medien • Kommentare: 0

Die Vogelgrippe selbst gibt nicht mehr viel her für Schlagzeilen, im Moment. Und zum Glück, möchte man sagen.

Die Welt hat aber trotzdem einen neuen Infektionsherd entdeckt: Das US-Fernsehen. Dort lief jetzt ein Katastrophenfilm à la Outbreak – nur dass der Erreger diesmal kein Ebola-ähnliches Virus ist, sondern eben das gefüchtete Pandemievirus, dass aus H5N1 entstehen könnte.
Den ganzen Beitrag lesen…

Die Hamsterdiät

10. Mai 2006 • Kategorie: Ernährung, Schweine im Weltall • Kommentare: 3

Ich dachte immer, dass man Einsamkeit durch viel Essen kompensiert. Weshalb Alleinsein oft dick macht. Stress natürlich auch, und Alleinsein kann ziemlich stressig werden. Diese Meldung hier klingt aber irgendwie anders.
Den ganzen Beitrag lesen…

Penisangst

04. Mai 2006 • Kategorie: Leib und Seele, Schweine im Weltall • Kommentare: 0

Vom Penisneid haben wir wieder sehr viel gehört, denn am Samstag hat Sigmund Freud Geburtstag. Das aber nur am Rande, denn viel häufiger als der Neid auf das gute Stück ist jedoch die Angst. Nicht die Angst vor, sondern um den Penis.
Den ganzen Beitrag lesen…

Böses Ratatouille

04. Mai 2006 • Kategorie: Ernährung • Kommentare: 0

Manche Menschen mögen kein Gemüse. Sie fummeln sogar aus ihrem Hamburger noch das erschlaffte Salatblatt samt Tomatenscheibe und Gewürzgurkenrelikt heraus, weil das eben Gemüse ist – igitt. Also, diese Menschen leben ziemlich ungesund. Oder?

Eben nein, völlig falsch! Denn natürlich ist auch Gemüse Gift, genauso wie Obst – und zwar für die Zähne, jawohl. Nun ist mir schon häufiger der Verdacht zu Ohren gekommen, dass Vegetarier dem Zahnschmelz mit ihrer pflanzensauren Ernährung an die Substanz rücken, aber das hier ist wirklich neu: Britische Forscher haben gezeigt, dass die Zubereitungsweise darüber entscheidet, ob aus leichtsauerem Ratatouille eine Säure zum Kauen wird.

Und wie das immer so ist, was besonders gut schmeckt, tut dem Körper besonders weh. In diesem Fall ist es das Grillen von Zucchini, Aubergine und grünem Paprika, das das Leibgericht gesundheitstechnisch versaut. Roter Paprika dagegen darf nicht geschmort werden, sonst wird auch er sauer. Nur Tomaten und Zwiebeln zeigen sich unbeeindruckt von der Garmethode, die haben ja sowieso schon einen niedrigen pH.

Zum einen muss man sich spätestens hier fragen, wie man denn nun zahnfreundliches Ratatouille zubereitet: Nur den roten Paprika grillen, den Rest einfach weichkochen? Oder alles weglassen, bis auf Paprika, Tomaten Zwiebeln? Ist das dann noch Ratatouille?

Darauf geben die Wissenschaftler natürlich keine Antwort, und schon sind wir bei der nächsten Frage: Für was gibt die britische Forschung da eigentlich ihr Geld aus?!

Hormonische Liebe

01. Mai 2006 • Kategorie: Leib und Seele • Kommentare: 0

Es wird ja wieder viel über Gleichberechtigung gesprochen. Doch während sich die öffentliche Debatte hauptsächlich ums Kinderkriegen und um Vätermonate dreht, kommt aus der Forschung ein Signal aus der gegenüberliegende Ecke: Es geht ums Nicht-Kinderkriegen. Sprich: Um Verhütung.
Den ganzen Beitrag lesen…

Ein Superdiäthormon?

28. April 2006 • Kategorie: Ernährung • Kommentare: 1

Alle reden davon abzunehmen. Vor zwei Monaten war das noch anders, da konnte man Schokolade mitbringen und alle freuten sich. Jetzt gucken sie erst leidend, dann böse, dann wieder leidend. Verzicht ist angesagt. (Besonders krass treiben es übrigens die Männer, die den Jo-Jo-effekt noch immer nicht kapiert haben und eine Woche oder zwei zwanghaft gar nichts essen, um sich dann – zur Belohnung – auf die übelsten Kalorienbomben zu stürzen. Ernährungsumstellung? Bewegung? Nie gehört. Am Ende wiegen sie mehr als vorher und kriegen noch schlechtere Laune.)
Den ganzen Beitrag lesen…

Omega, die 349.

27. April 2006 • Kategorie: Ernährung • Kommentare: 5

Fett macht fett. Fett macht das Herz kaputt. Fett macht Pickel. Aber: Fett ist nicht gleich Fett! Was haben wir nicht alles über Fette lernen müssen, in den letzten, sagen wir: 20 Jahren.
Den ganzen Beitrag lesen…