Böse Katze

22. Mai 2006 · Thema: Leib und Seele

Nicht, dass hier irgendwelche Misverständnisse aufkommen: Ich habe nichts gegen Katzen. Ich halte sie auch nicht für bösartig. Aber es ist Pollenzeit, und das Thema Allergien kommt nicht nur in Zusammenhang mit stäubenden Pflänzchen aufs Tablett.

Nein, auch das hier fällt aus dem Ticker: Katzen – respektive: ihre Haare? – können nicht nur unkontrolliertes Niesen auslösen, sondern auch Neurodermitis. Doch damit nicht genug. Der von echten Katzenfans seit jeher für seine Unterwürfigkeit verachtete Hund schützt derselben Studie zufolge auch noch vor Neurodermitis. Wie gemein ist das denn eigentlich?

Falls sie beim nächsten Blick auf den geliebten Kater jetzt irgendwas juckt: Es geht in der Studie um Kinder im ersten Lebensjahr. und auch nur um die, deren Mütter kein Asthma haben. Mütter mit Astma machen den Effekt irgendwie wieder zunichte. Umgekehrt gilt der Hundbonus nur in Haushalten mit zwei oder mehr Hunden. Ein Hund allein bringt’s nicht, warum auch immer. Wer sich die übrigen Unwägbarkeiten diese Studie schwarz auf weiß ansehen will: Hier entlang.

Treffenderweise sagt die die Studienleiterin in der aufmerksamkeitserregenden Pressemitteilung der American Thoracic Society am Ende:

“Since there are a lot of contradictory data out there already, clearly it’s a topic that needs further research.”

Das möchten wir aber auch meinen. Denn: was ist eigentlich, wenn ich sowohl zwei Hunde, als auch eine Katze besitze?

13 Kommentare
  1. #1 • KAtzenliebhaber hat am 29.05.2006 gesagt:
     

    Datenmüll, der die Produktion von neuem Datenmüll stimuliert. Hat man eigentlich schon den Einfluss der Automarke auf die Inzidenz von Neurodermitis, Haarausfall und Brustkrebs untersucht? Na denn, es gibt viel zu tun…

  2. #2 • OttoN hat am 01.06.2006 gesagt:
     

    Stand hier nicht ein kritischer Kommentar? In der “liberalen Wochenzeitung aus Hamburg” verschwinden Kommentare :-)

    Ich empfehle einen Grundkurs medizinsche Statistik oder zumindest einen crash course “Fußangeln der Korrelationsanalyse. Epiphänomene und der statistische Zufall”… hi,hi,hi

  3. #3 • gero hat am 01.06.2006 gesagt:
     

    Ahem, mit der “liberalen Wochenzeitung aus Hamburg” scheint das Printprodukt gemeint zu sein. Wir hingegen sind ZEIT online :-)

    Aber dass an dieser Stelle von der liberalen Website aus Hamburg ein kritischer Kommentar gelöscht sein sollte – davon weiß ich nix….

  4. #4 • zinkant hat am 01.06.2006 gesagt:
     

    jawohl, hier verschwindet gar nix. manche kommentare müsse allerdings zugelassen werden, bevor sie erscheinen, und das kann vor allem dann eine weile dauern, wenn die benachrichtigungen den administrator nicht erreichen. :-)

    wenn man den angepriesenen kurs besucht, lieber ottoN, glaubt man das mit der katze anschließend?

  5. #5 • OttoN hat am 02.06.2006 gesagt:
     

    JETZT ist der Kommentar auch wieder da! Irgendwie merkwürdig. Aber schön, dass wir mal d’rüber gesprochen haben!

  6. #6 • OttoN hat am 02.06.2006 gesagt:
     

    @ Frau Zinkant: Nein, man geht dann einfach davon aus, dass es höchstwahrscheinlich Unsinn ist, wie unter 1. angedeutet :-)

  7. #7 • zinkant hat am 02.06.2006 gesagt:
     

    Ah, das ist in der tat interessant, lieber OttoN – ich meine nicht, dass der von ihnen vermisste kommentar “wieder” da ist. er war nie da, weil der admin ihn noch gar nicht freigeschaltet hatte. aus oben genannten gründen. einmal freigeschaltete kommentare bleiben auf der seite. interessant aber, dass sie hier doppelgleisig fahren. da besagter “kritischer” kommentar nie online war, können sie eigentlich gar nicht davon gewusst haben. :-)

  8. #8 • OttoN hat am 02.06.2006 gesagt:
     

    Komisch, also bei “meiner” Version dieser Kommentare gehen alle Kommentare direkt nach Versenden online. Und den Katzenliebhaber-Kommentar habe ich auch am 30.05. gesehen (was zugegebenermassen sehr schwer zu beweisen ist :-) )…

  9. #9 • OttoN hat am 02.06.2006 gesagt:
     

    Übrigens: Ihre Uhr geht um 1 Stunde nach…

  10. #10 • zinkant hat am 02.06.2006 gesagt:
     

    Jetzt ist aber mal gut.

    hier werden keine kommentare entfernt, schon gar nicht nachträglich. zugelassen werden sie nur dann nicht, wenn es sich um obszönen/ rassistischen abfall handelt. oder um produktwerbung.

    und “unsere uhr” geht nicht nach, sie ist auf MEZ eingestellt.

  11. #11 • OttoN hat am 02.06.2006 gesagt:
     

    Warum so aufbrausend? Ich kann den Wirbel nicht verstehen. Ich habe lediglich festgestellt, dass m.E. Kommentare hier sofort auftauchen, während Sie von einer Freischaltungsprozedur sprechen. Nur eine Version kann richtig sein, es sei denn irgendwie spielt der Computer einen Streich und beide haben Recht. Das müsste mir dann aber jemand erklären, der mehr von Computern versteht als ich.

    PS: Wir haben doch derzeit Sommerzeit (MESZ)…

  12. #12 • zinkant hat am 02.06.2006 gesagt:
     

    seufz. die sogenannte “freischaltungsprozedur” existiert tatsächlich, auch wenn sie das konsequent nicht glauben wollen. etwas mehr vertrauen, bitte. wer noch keinen veröffentlichten kommentar hatte, keine emailadresse hinterlässt oder mehr als zwei links im kommentar veröffentlicht, wird moderiert. nach den genannten kriterien.

  13. #13 • OttoN hat am 02.06.2006 gesagt:
     

    Ich vertrauen Ihnen VÖLLIG, wieso vermuten Sie das Gegenteil. Ich wusste nicht, das mein Kommentar ehrenrührig war und entschuldige mich daher in aller Form! Schönen Tag dann auch :-)

Hinterlasse einen Kommentar!

Kommentar:

Diskussion zum Beitrag als RSS 2.0 Feed abonnieren.


× acht = 24